Pflanzenliste & Düngesystem für ein Becken mit einer Beleuchtung von ca. 0,25W/l T8/T5 oder ca. 10-15 Lumen je Liter bei LED-Beleuchtung.

 

Wie berechne ich meine Beleuchtungsstärke?

 

 Für Garnelenaquarien oder schwach besetzte Fischaquarien eignet sich das 

 

Düngesystem Spezial N:

 

1.  Die Kohlenstoffversorgung

Entweder CO2-Düngung auf 20mg/l einstellen, oder täglich 1ml Easycarbo auf 50l Aquarienwasser.

 

2.   Die Stickstoffversorgung

Täglich 1ml Aqua Rebell Makro Spezial N auf 50l Aquarienwasser.

 

3.  Die Versorgung mit Eisen und Spurenelementen

Einmal wöchentlich die Hälfte der empfohlen Wochendosis eines gut stabilisierten Eisenvolldüngers z.B. „Aqua Rebell Mikro Basic Eisenvolldünger“ oder Tropica Eisenvolldünger

 

4.  Phosphat und Kalium

Von Vorteil ist die Steigerung des Phosphatwertes einmal wöchentlich über einen NPK-Dünger. Entweder Aqua Rebell Makro basic NPK oder Aqua Rebell Estimative Index. Man führt 3-5ml wöchentlich nach dem Teilwasserwechsel zu.

Man erreicht dadurch die Versorgung der Pflanzen mit den Makronährstoffen Phosphat und insbesondere des für viele Hygrophila sehr wichtigen Kaliums. Die leichte Steigerung des Nitratwertes ist ebenfalls positiv für den Pflanzenwuchs.

 

5.  Solitairpflanzen gezielt über Nährstoffdepots versorgen

Über den Bodengrund können insbesondere Cryptocorynen durch NPK-Düngekapseln optimal mit Nährstoffen versorgt werden.

 

TWW (Teilwasserwechsel) von wöchentlich 50% werden empfohlen um Nährstoffungleichgewichte zu verhindern.

 

Die Pflanzenliste:

 

Geeignete Pflanzen aus unserem Bestand sind z.B.: